Welpen alleine lassen – Übungen, Tipps & Beschäftigungsideen 2019

Welpen alleine lassen - Übungen, Tipps & Beschäftigungsideen 2019

Wie der Wolf ist der Hund ein Rudeltier und ist es gewohnt, immer in einem Rudel unterwegs zu sein.
Dennoch ist es möglich, den Hund mehrere Stunden alleine zu lassen, ohne das man denkt, dass der Hund die halbe Wohnung zerstört.
Aus diesem Grund haben viele Hunde, besonders auch Welpen, Trennungsängste, welche es zu bewältigen gibt. 
Die Bewältigung dieser Trennungsangst ist aber kein Hexenwerk und auch du kannst es, mit dieser Anleitung schaffen! 

Ab wann kann einen Welpen alleine lassen?

Wenn dein Welpe im Alter von 8-15 Wochen bei dir Zuhause einzieht, war dieser Welpe noch nie alleine:
Immer hatte der kleine, knuffige Welpe seine Geschwister, seine Mutter oder andere Familienmitglieder um sich herum.
Aus diesem Grund ist es wichtig, dass dein Welpe, bevor du ihn alleine lässt, das Zuhause ausgiebig kennt & stelle sicher, dass du mit deinem Welpen eine starke Bindung hast. Falls nicht, kann ich dir schon vorraussagen, dass das Alleine lassen mit dem Welpen nicht funktionieren wird.
Der Welpe wird Verlustängste haben und das Alleine bleiben immer mit etwas schlechtem verbinden!

Einen wirklichen Zeitraum ab wann du deinen Welpen alleine lassen kannst gibt es nicht, denn es kommt auf die Bindung und auf das Training an.
Wichtig ist, dass du mit deinem Welpen eine starke Bindung hast. Dazu gehört natürlich auch, dass du das Alleine bleiben mit deinem Welpen immer üben musst. 

Wie lange kann ich den Welpen alleine lassen?

Die Dauer des Alleinebleibens ist bei Welpen nicht sehr lang. Ich würde meinen Welpen nicht länger als 2 Stunden alleine lassen, da falls er noch nicht stubenrein ist, er unbedingt nach draußen muss, denn sonst macht er in die Wohnung oder ins Haus. 
Wenn dein Welpe stubenrein ist, würde ich ihn trotzdem nicht als länger als maximal 4 Stunden alleine lassen und das ist wirklich das Maximal!
Außerdem sollte das Allein lassen nicht ganz so häufig auftreten! 

Trennungsangst beim Welpen

Dein Welpe hat in den letzten Monaten sein ganzes Rudel, seine Mutter und seine Geschwister verloren.
Aus diesem Grund wird der Welpe, sobald Vertrauen besteht, sehr anhänglich. 
…Vertrauen in der Welpenerziehung & Hundeerziehung ist die Basis, ohne diese funktioniert nichts.
Er hat Angst, dass auch du weggehst. Genauso ist es beim Weggehen aus der Wohnung oder dem Haus. 
Daher musst du deinem Welpen vermitteln, dass du immer wiederkommst! 

Wie erkenne ich ob mein Hund Trennunsangst hat?

Das Zeigen dieser Trennungsangst bei Welpen und Hunden ist immer unterschiedlich. 
Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten, diese Trennungsangst zu zeigen:

  • Bellen
  • Heulen / Jaulen
  • Zerstören alles
  • urinieren & koten die ganze Wohnung ein
  • oder ein Mix von allem

Wie du siehst, gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten, an welchen sich dein Welpe bedienen kann, falls er seine Trennungsangst zeigen möchte.
Das Bellen, Jaulen & Heulen wird dir besonders mit deinen Nachbarn große Freude bereiten. 
Die Zerstörer-Typen machen Türen, Tapeten, Teppiche oder Ähnliches zu ihrem Ursprungszustand zurück.
Ich denke auf das Urinieren & Koten muss ich nicht viel sagen… 

Ich kann dir vorraussagen, dass du ganz schnell erkennen wirst, ob dein Hund oder Welpe Trennungsangst hat.
Ansonsten, werden es dir deine Nachbarn oder Mitbewohner sagen.. 🙂 

 

Mit diesen Übung kannst du die Trennungsangst überwinden

Trennungsangst zu überwinden ist bei Hunden und Welpen nicht wirklich schwer. Dein Welpe muss eine starke Bindung mit dir haben, muss dir Vertrauen & ihm muss klar gemacht werden, dass du immer wiederkommst.

Auch wenn nun Zuhause eine kleine, flauschige Fellnase herumläuft, welche du am liebsten überall mit hin nehmen möchtest, musst du auch Grenzen setzten, wo dein Welpe nicht mitkommen darf.
Dies wäre zum Beispiel der Toilettengang, Wäsche aus dem Keller hochholen, kurz etwas in der Garage nachgucken oder auch den Müll rausbringen. 

Diese Vorgänge machst du ganz oft, sodass dein Welpe diese wahrnehmen wird und sieht:
„Ah okay Frauchen geht und kommt kurze Zeit wieder.“
Dieser Effekt ist essenziell, denn dein Welpe soll ja wissen, dass du immer wiederkommst. 

Wenn dein Hund in der Zeit leise ist, kommst du rein und lobst in, falls er bellt oder irgendetwas zerkratzt, wartest du kurz bis Ruhe ist und kommst dann rein. 
Dein Welpe wird sich nun mega freuen, doch damit du ihm nicht vermittelst, dass wenn er Stress macht, du sofort kommst, gehst du ganz cool herein und interessierst dich nicht wirklich für den Welpen. Lobe ihn oder bestrafe ihn nicht.

Wenn dies gut funktioniert, verlängerst du die Zeiten, in welchen dein Hund alleine ist, aber wirklich nur langsam.

Tipp: Hunde sind Gewohnheitstiere,sodass du die Gewohnheit gut nutzen kannst. Wenn du schon weißt, dass du nach dem Urlaub immer von 6-10 Uhr arbeitest, sei immer weg von 6-10. Natürlich erst, wenn der Hund stubenrein ist und keine Trennungsansgt hat.

Hindernisse bei Trennungsangst überwinden

Bei vielen Hundebesitzern & Welpenbesitzern gibt es bei der oben genannten Übung sofort Probleme & Hindernisse. 
Die häufigsten Hindernisse möchte ich dir einmal Aufzählen:

  • Du hast die Zeit, in welcher dein Welpe allein ist zu schnell erhöht. 
    Erhöhe die Zeit wirklich nur langsam! 
  • Du hast keine starke Bindung mit deinem Welpen – Hierfür empfiehlt sich die Bindung zu stärken.
  • Dein Hund oder Welpe ist zu lange alleine Zuhause. 
    Denk daran, dass Welpen alle 2 Stunden raus müssen.
  • Dein Hund hat sich durch ein Gewitter oder Ähnliches beim Alleine sein sehr ersckeckt. Dies bedeutet fast immer ein Rückschritt beim Training.
  • Dein Hund ist nicht ausgelassen genug. Stelle sicher, dass dein Hund bevor er Alleine ist ausgelassen ist…Falls nicht wirst du  deine Wohnung nicht mehr wiedererkennen können.

 

Tipps zum Welpen alleine lassen

Du kannst das alleine lassen beim Welpen oder Hund mit den obig genannten Übungen sehr beeinträchtigen, doch wenn dein Welpe spontan eine längere Zeit (nicht länger als 4 Stunden!) alleine sein muss, kannst du dir das Alleine sein mithilfe von Beschäftigungen vereinfachen

Schnüffelteppich

Schnüffeln ist für Hunde & Welpen das Größte. Aus diesem Gru nd kannst du dir einen Schnüffelteppich* kaufen, und diesen mit Leckerlies „befüllen“.
Du kannst deineb Hund diesen Teppich hinlegen, sodass er eine gewisse Zeit schnüffeln kann.

Leckerlieball / gefüllter Kong

Du kannst dem Hund auch einen gefüllten Kong* oder einen Leckerlieball* als Beschäftigung geben.
Erfahrungsgemäß kann ich aber sagen, dass der Welpe oder Hund in der Zeit wo er alleine ist, nur schlafen wird.
Falls du überprüfen möchtest, was dein Hund macht, empfehle ich dir die allbekannte Furbo Hundekamera*.