Warum riechen Hunde am Schritt?

Hunde riechen deutlich besser als Menschen, sodass Geruchssinn der wichtigste Sinn eines Hundes ist. Wir Menschen kommunizieren indem wir miteinander sprechen und unsere Gedanken durch Gesten ausdrücken. Doch Hunde kommunizieren ganz anders: Sie kommunizieren über geruchsproduzierende chemische Stoffe, welche man Pheromone nennt. Diese Pheromone werden von speziellen Schweißdrüsen, abgesondert und übermitteln dem Hund viele wichtige Informationen um den anderen Hund einschätzten zu können. Dazu gehören unter anderem folgende Informationen:
  • Geschlecht
  • Alter
  • aktuelle Gefühlslage
  • Paarungsbereitschaft
  • Gesundheitszustand
Ich denke, du wirst dir nun erschließen können, dass ein Hund sich also den Ort an einem Menschen zum schnüffeln heraussucht, an welchem sich die meisten speziellen Schweißdrüsen befinden. Diese Orte sind eben im Schritt oder aber in den Armbeugen, wo sie ja nicht so leicht hinkommen.

Warum riechen Hunde am Schritt?

Wie bereits schon oben erklärt, riechen Hunde am Schritt, weil sich dort am meisten spezielle Schweißdrüsen befinden, durch welche sie viele wichtige soziale Informationen über dich herausschnüffeln können. Außerdem ist die Kommunikation bei Hunden ganz anders, als bei uns Menschen, denn Hunde riechen zu erst an ihren Genitalien. Wie oben bereits schon aufgezählt erhalten sie durch diese geruchsproduzierende chemische Stoffe eine essenzielle Informationen über den anderen Hund.

Warum riechen Hunde am Schritt – besondere Gründe

Ich habe dir ja bereits schon einen Grund erklärt, jedoch gibt es auch noch einen weiteren, welcher nur für Frauen gilt. Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass sich die Pheromonen, also geruchsproduzierende chemische Stoffe, bei einer menstruierenden Frau ändern. Außerdem riechen Hunde am Schritt, wenn die Frau einen Eisprung hat. Dies können Hunde so gut erschnüffeln, dass ein Australien Shepherd darauf trainiert wurde, eine Kuh aus einer Kuhherde herauszufinden, welche gerade ihren Eisprung hatte oder hat. Dies ist natürlich sehr nützlich für den Landwirt.

Weitere hilfreiche Blogbeiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.