Welches Gemüse dürfen Hunde fressen? 30 Gemüsesorten die gesund sind!

Hunde sind Fleischfresser und das wird sich auch nicht ändern, da sie vom Wolf abstammen.
Der Wolf liebt tierische Nahrung genauso wie der Hund, jedoch braucht der Hund, genauso wie der Wolf auch, pflanzliche Kost.
Der Wolf frisst zum Beispiel vorverdauten Inhalt eines Magens.

Wieso braucht der Hund auch pflanzliche Kost?

Besonders Gemüse liefert dem Hund hochwertige Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Zusätzlich bekommt der Hund wichtige Ballaststoffe durch Gemüse hinzugefügt, welche unabdingbar für eine geregelte Verdauung sind.
Zudem gelten sekundäre Pflanzenstoffe als Schutzfaktor gegen viele Krankheiten.
Dies ist besonders gut, da du bestimmt nicht immer zum Tierarzt rennen möchtest, oder 😀 ?

Muss ich auf etwas achten?

JA, du musst auf etwas achten!
Der Hund darf nicht jedes Gemüse essen. Zusätzlich solltest du mitdenken, welches Gemüse du deinem Hund gibst, da manches Gemüse den Magen auf bläht, was bei manchen Hunden nicht positiv ist!
Daher denke bitte immer mit!
Zusätzlich probiere bitte immer vorher aus, ob dein Hund das Gemüse verträgt, bevor du es in das Essen mischst!
Besonders vorsichtig wäre ich bei allen Kohlarten, Hülsenfrüchten und Mais.
Nun aber endlich die Liste.



Dieses Gemüse darf der Hund problemlos essen:

  • Artischocken
  • Blattsalate
  • Blumenkohl
  • Bohnen
  • Chinakohl
  • Chicoree
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Grünkohl
  • Gurken
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kohl und Wirsing
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Mais
  • Mangold
  • Paprika
  • Petersilie
  • Pilze
  • Porree und Lauch
  • Tomaten
  • Topinambur
  • Rote Beete
  • Rucola
  • Sellerie
  • Spargel
  • Spinat
  • Zucchini

Fazit:

Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, gibt es einige Gemüsesorten , die der Hund problemlos essen darf… ABER es gibt auch einige, welche er nicht essen darf beziehungsweise nicht essen sollte!
Bei Gemüse und sonstigen Lebensmitteln ist es immer besser, dass man im Internet oder in Bücher nachguckt, ob der Hund das Produkt essen darf oder nicht.
Hierbei ist Vorsicht besser als Nachsicht!
Nachher hat dein Hund etwas falsches gegessen, sodass du mit ihm zum Tierarzt laufen kannst!
Aber denk daran: Dein Hund kann auch an nicht vertragbaren Lebensmitteln STERBEN!
Also schütze deine Vierbeiner, indem du vorher nachguckst ob er es essen darf oder nicht!

Jetzt kannst du dir gerne noch die Anderen Beiträge auf meinem Blog angucken:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.