Aufwertung von Fertigfutter

7 Tipps zur Aufwertung von Fertig-Futter

Es gibt viele unterschiedliche Futtersorten… Manche sind nass, manche sind roh und wiederum Andere beinhalten Getreide. Manche der vielen Futtersorten, beinhalten nicht alle der Nährwerte, welche der Hund benötigt, sodass man bei diesen Nachhelfen sollte, indem man noch Lebensmittel hinzu schneidet! Welche Lebensmittel sich besonders gut zum Aufwerten nehmen lassen und welche auf gar keinen Fall hinzugefügt werden dürfen, da sie für den Hund giftig sind, möchte ich dir im heutigen Blogbeitrag erklären.

Wieso sollte das Futter aufgewerten werden?

Das Futter deines Hundes sollte auf jeden Fall aufgewertet werden, da in jeder Mahlzeit, eine Vielzahl der zu benötigen Nährwerte, vorhanden sein sollten. Wichtig ist, dass dein Hund auf längere Zeit alle Nährwerte gegeben hat! In den meisten Fertig-Futtern ist dies nicht der Fall, daher solltest du diese Nährwerte hinzufügen! Zudem möchten Hunde, genauso wie Menschen, ein wenig Futter-Abwechslung haben und nicht immer den gleichen Fraß fressen. Oder möchtest du jeden Tag, jede Woche, jeden Monat und jedes Jahr das gleiche Essen bis zum Tod? Ich glaube dies möchte niemand!  

Wie kannst du das Fertig Futter aufwerten?

Du kannst das Fertig Futter mit sehr vielen Lebensmitteln aufwerten. ‚ Mit welchen, dass möchte ich dir im Folgenden erklären. „Booster“ für das Fertig Futter sind zum Beispiel:
  • Quark
  • Eier
  • Hüttenkäse
  • Bananen (je brauner die Banane umso süßer)
  • Frische Kräuter
  • Zerkleinerte Brotstückchen
  • Gemüse – WICHTIG: Der Hund darf nicht jede Gemüseart essen, bei manchen kann er sogar sterben, wenn er diese frisst! Welche er fressen darf, dass erkläre ich dir in diesem Blogbeitrag: Welches Gemüse dürfen Hund fressen? 30 Gemüsesorten die gesund sind!

Fazit

Du kannst das Fertig Futter deines Hundes auf viele verschiedene Wege aufwerten, wichtig ist jedoch, dass du dir vorher Gedanken machst, ob dein Hund es verträgt, ob es vielleicht giftig für deinen Hund ist oder ob er es problemlos essen kann! Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, wenn du diesen Beitrag gelesen hast, kannst du besonders mit Gemüsesorten das Fressen deines Hundes aufwerten! Daher nütze diesen „Booster“ effektiv und schneide öfters Gemüse hinzu …. dein Hund wird es garantiert lieben! Ich hoffe dir hat der Beitrag geholfen! Schreib mir auch gerne deine Fertig-Futter „Booster“ in die Kommentare! Ich freue mich auf dein Kommentar! Liebe Grüße, Samy von meintraumdog.de

3 Kommentare zu „7 Tipps zur Aufwertung von Fertig-Futter“

    1. Ich verteufel getreidehaltiges Futter nicht, sage nur, dass mein Hund kein getreidehaltiges Futter bekommt.
      Ich schreibe zu dieser „Debatte“ aber auch noch einen Beitrag. Diesen werde ich hier verlinken.
      LG Samy & schönen Abend

    2. Da mein Hund von Anfang an gebarft wurde- Das Futter dann aber ignorierte, als er ausgewachsen war…stiegen wir bach 3 Jahren um auf Nass- und Trockenfutter…generell vermische ich Trockenfutter(qualitativ ist bereits alles beeinhaltet, was optimal ist)nicht mit anderweitigen Zugaben. Der Verdauungstrakt des Hundes hätte damit grösste Mühe . Zwischengaben mit z.B. Hüttenkäse+Kräuter usw. gerne seperat. Auch das Nassfutter ist alleinige Gabe….da das Verdauungssystem der Hunde eben anders tickt, als wie bei uns Menschen. In 6 Jahren hatte mein Hund nicht ein einziges gesundheitliches Problem- ist agil und lebensfroh. Brot ist nicht unbedingt gesundheitsfördernd und mit Eiern…ist ebenso die Darreichungsform zu beachten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.